Menü

Cryo Kühlkragen

kühlen ist kopfsache

Eigenschaften

Eigenschaften des Kühlkragens

Das nicht-invasive, einfach anzuwendende, schnelle Kühlsystem von der Ankunft am Einsatzort über den Transport, die Notaufnahme bis auf die Intensivstation

Der Kühlkragen ...

  • bietet eine selektive Kühlung des Gehirns bereits ab dem Einsatzort.
  • ist eine nicht-invasive Methode, die eine kontinuierliche Kühlung von der Einsatzstelle bis zur Intensivstation ermöglicht.
  • ist eine schnelle und effektive Lösung, um eine cerebrale Kühlung zu realisieren.
  • ist ungiftig und latexfrei.

Verbessert das Outcome

Die milde therapeutische Hypothermie wird zur Behandlung von Patienten mit Herz-Kreislauf-Stillstand, Schlaganfall und traumatischen Hirnverletzungen angewendet und ist zum Behandlungsstandard auf Intensivstationen geworden.

Neueste Studien haben gezeigt, dass die frühzeitige Einleitung der Kühlung einen signifikanten Unterschied für das neurologische Outcome und die Überlebensrate macht.

Das Excel Cryo Cooling System entzieht dem Blut Wärme während es durch die Karotis zum Hirn fliesst. Dadurch wird die Hirntemperatur gesenkt und die Kühlung beginnt bereits wenige Minuten nach der Anlage.

Unser System bietet eine umgehende, nichtinvasive, einfach anzuwendende und gleichmäßige Kühlung von der Einsatzstelle über die Notaufnahme bis zur Intensivstation.

Informationen


meetB gesellschaft für medizintechnik mbH Logo

meetB

Unsere Kunden Retten Leben - meetB sorgt für die Technik und das Knowhow im Hintergrund.
Sicher, Kompetent, Schnell

Excel Cryo Cooling System

Cryothermic

Cryothermic Systems, Inc. ist der Hersteller des Kühlkragens mit Sitz in Cleveland, Ohio in den vereinigten Staaten von Amerika.

exklusiver autorisierter Vertriebspartner

exklusiv

meetB ist exklusiver autorisierter Vertriebspartner für Deutschland und Österreich von Cryothermic Systems, Inc.

im Shop bestellen

bestellen

Bestellen Sie direkt bequem im Onlineshop. Hier finden Sie sowohl die Kragen, Kühlelemente und weiteres Zubehör.
» zum Shop «

präklinische Patientenkühlung

0%
    0%

      Anleitung

      1. Entfernen Sie den Excel Cryo Kühlkragen und das Excel Cryo Kühlelement aus der Verpackung.
      2. Liegt der Patienten auf dem Rücken, dann schieben Sie den hinteren Teil des Kragens unter den Hals des Patienten. Platzieren Sie das Kinn des Patienten sicher in der Kinnhalterung (Neutralposition). Der untere Teil des Kragens liegt tiefer auf dem Sternum auf als andere Immobilisationskragen. Bild
      3. Liegt der Patient nicht auf dem Rücken, dann schieben Sie die Vorderseite des Kragens entlang der Brust. Bild
      4. Halten Sie die Vorderseite des Kragens fest und führen Sie die Rückseite des Kragens hinter dem Hals und dem Kopf des Patienten hindurch. Befestigen Sie die Rückseite mit Hilfe des Klettverschlusses an der Vorderseite. Bild
      5. Aktvieren Sie das Excel Cryo Kühlelement - Halten Sie das Element aufrecht, so dass das Wasserkissen auf den Boden des Beutels fällt. Benutzen Sie die Daumen, um das Wasserkissen im Kühlelement zu finden und drücken Sie es kräftig zusammen bis es platzt. Bild
      6. Schütteln Sie das Excel Cryo Kühlelement für ca. 5 Sekunden oder bis sich alle aktiven Substanzen aufgelöst haben. Das Kühlelement wird umgehend beginnen zu kühlen. Bild
      7. Öffnen Sie die Klappe des Kragens und führen Sie ein Ende des Excel Cryo Kühlelments in die vordere Öffnung ein, schieben es entlang der rechten Seite des Halses des Patienten und stecken dann die andere Seite des Elementes an der linken Halsseite ein. Sobald das Kühlelement in der vorderen Öffnung untergebracht ist, schliessen Sie die Klappe. Passen Sie die Spannung der Klappe mit Hilfe des Klettverschlusses an. Stellen Sie sicher, dass das Excel Cryo Kühlelement Kontakt mit der Haut des Patienten hat, aber ohne unnötigen Druck. Bild
      8. Alle 20 Minuten öffnen Sie die Klappe, entfernen Sie das Kühlelement und wiederholen Sie die Schritte 7 und 8. Bild

      WICHTIG

      Verwenden Sie das Excel Cryo Cooling System entsprechend Ihrer lokalen Protokolle und Leitlinien.

      Der Excel Cryo Kühlkragen ist ein Medizinprodukt zur Immobilisation der Halswirbelsäule und ist nur für die Anwendung durch geschultes Fachpersonal vorgesehen.

      Diese Anweisungen sind als Richtlinie zu verstehen und nicht als Definition einer ärztlichen/medizinischen Tätigkeit.

      Ein Immobilisationskragen ist nur ein Teil einer kompletten Immobilisation eines Patienten.

      Die korrekte Anlage eines Immobilisationskragen erfordert zwei medizinisch geschulte Anwender.

      Sichern Sie eine neutrale Kopf- und Halslage während der gesamten Anwendung, um weitere Schäden an der Halswirbelsäule oder dem Rückenmark zu verhindern.

      Sorgen Sie für eine weitere Immobilisation von Kopf und Hals mit entsprechenden Hilfsmitteln und sichern Sie den Patienten auf Spineboard/Schaufeltrage/Krankentrage mit geeigneten Gurten.

      Entsorgen Sie das Produkt nach dem Gebrauch, um ein Infektionsrisiko, unzureichende Immobilisation und/oder unzureichende Kühlung zu verhindern.

      Anleitung downloaden

      Studie


      Selektive zerebrale Kühlung führt erfolgreich zur milder therapeutischer Hypothermie bei gesunden Freiwilligen

      Howard Dickey-White, MD; Andrew Garlisi, MD; Robert Coleman, MD; Eric Csernyik, DO; Emily Drummond, DO; Jason Klein, DO; Christi Woods, DO; Jeffrey Luk, MD; Marc Baumgard, MD; Dan Ellenberger, Dominic Silvestro. July, 2013

      Die schnellstmögliche Einleitung von milder zerebraler Hypothermie nach einem Herzstillstand bringt für das Gehirn folgenden Nutzen:

      • reduziert das Risiko von ischämischen Schäden am Hirngewebe nach einer Phase unzureichenden Blutdurchflusses.
      • fördert die Stabilität der Zellmembranen unter Sauerstoffmangel
      • hilft Reperfusionsschäden durch oxidativen Stress nach Wiederherstellung des Blutflusses zu verringern
      • reduziert den intrakraniellen Druck
      • reduziert oder verhindert die Produktion von freien Radikalen

      Studien haben gezeigt, dass, obwohl die Einleitung einer therapeutischen Hypothermie (TH) auf der Intensivstation günstig ist, das Outcome durch eine frühere Kühlung innerhalb der Rettungskette verbessert werden kann; so zeitnah zum Ereignis wie möglich. Im Jahr 2005 hat die American Heart Association (AHA) eine Klasse II-Empfehlung herausgebracht, Patienten nach Reanimation in Folge von Herz-Kreislauf-Stillstand zu kühlen. Kühlung ist nun Standard für Patienten nach Reanimation im Rahmen der Behandlung auf der Intensivstation.

      Aktuelle Studien haben einen Zusammenhang zwischen der Zeit bis zur Kühlung und der Mortalität bei einer Verzögerung von einer Stunde bis zur Kühlung gezeigt; das Sterberisiko steigt um 20%. Außerdem zeigte sich ein positiveres Outcome, wenn die therapeutische Hypothermie und eine Rückkehr des Spontankreislaufes innerhalb von 25 Minuten nach dem Herzstillstand erfolgten. Dies zeigt deutlich, dass eine effektive Methode zur Erreichung einer beständigen, gleichmäßigen, sicheren und schnellen zerebralen Kühlung für die Präklinik und die Notaufnahme entwickelt werden muss. Im Jahr 2010 hat die AHA ihre Empfehlung, Patienten schnellstmöglich nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand und nach Rückkehr des Spontankreislaufes (ROSC) zu kühlen, auf eine Klasse 1A erhöht. Die Durchführung der Kühlung bewegt sich schnell in die Präklinik und die Notaufnahmen, da aktuelle Studien gezeigt haben, das die frühzeitige Einleitung der TH das neurologische Outcome und die Überlebensrate signifikant verbessert; gegenüber dem Abwarten bis der Patient die Intensivstation erreicht hat.

      Zielstellung
      Es soll festgestellt werden, ob das Excel Cryo Cooling System in der Lage ist, eine schnelle Absenkung der Hirntemperatur zu einer milden Therapeutischen Hypothermie bei gesunden erwachsenen Probanden zu erreichen.

      Studienaufbau
      Zwanzig (20) gesunde erwachsene Freiwillige wurden in die Studie eingeschlossen. Das Excel Cryo Cooling System (Cryothermic Systems, Inc., Cleveland, Ohio), welches aus einem einzigartigen zervikalen Immobilisationskragen und einem Kühlelement besteht, wurde verwendet, um die Probanden zu kühlen. Das Studienprotokoll sah die Aufzeichnung der tympanischen Ausgangstemperatur und die Messung der Temperatur alle fünf (5) Minuten über einen Zeitraum von achtzig (80) Minuten vor. Das Gerät zur Temperaturmessung war das Kendall Genius 2 (Tympanisches Thermometer). Die Herzfrequenz wurde mehrere Male während der Studie gemessen. Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung wurden mittels eines Pulsoximeters gemessen. Das Excel Cryo Kühlelement wurde gemäß der Herstellerempfehlung alle zwanzig (20) Minuten ausgewechselt.

      Ergebnis
      Von den zwanzig (20) Probanden wurden fünf (5) aus Gründen der Protokoll-Compliance ausgeschlossen. Fünfzehn (15) Probanden, die für die Datenanalyse zugelassen wurden, erreichten eine durchschnittliche Senkung der Temperatur um 1,73°C und erreichten die milde TH durchschnittlich innerhalb von 31,7 Minuten. Wir schlussfolgern daraus, dass das Excel Cryo Cooling System eine sichere und effektive Methode für die selektive zerebrale Kühlung und notwendige Erreichung der Therapeutischen Hypothermie zur Neuro-Protektion bei Patienten mit Herzstillstand ist.

      * Übersetzt aus dem englischen Original mit freundlicher Genehmigung von Cryothermic Systems. *

      vollständige Studie engl. Studie EMS PRO Magazine engl.